Beziehung im Lockdown : So überstehst du die Quarantäne mit dem Partner !

Wie kann man diese schwierige Zeit in einer Partnerschaft gut überstehen ?!

Es ist eine schwierige Zeit. Für jeden von uns. Wir kommen durch diese einzigartige und bisher unbekannte ungewöhnliche Zeit nur, mit viel Kraft. Mit Selbstdisziplin und Durchhaltevermögen. Am Anfang kann es ja wirklich schön, sein zu Hause zu bleiben. Gemeinsame Zeit zu verbringen, die man im Normalfall nicht gehabt hätte. Aber nach ein paar Wochen oder Monaten muss man gewisse Regeln aufstellen um den sich aufbauenden Frust, oder das typische Gefühl „mir fällt die Decke auf den Kopf!“ zu kontrollieren und dem entgegen zu wirken.

Wenn man nun als Paar zusammen „eingesperrt“ ist, auf Grund dieser äußeren Umstände, müssen wir uns ernsthaft fragen: Wie können wir diese Zeit psychologisch unversehrt gemeinsam überstehen ?

Gemeinsam kannst du mit deinem Partner die Liebe in dein Haus oder deine Wohnung bringen. Du kannst durch diese Zeit mit einem Lächeln gehen, auch wenn es schwierig erscheint.

Klar würde man manchmal am liebsten die Zeit zurückdrehen und wieder in den gewohnten Rhythmus zurückkehren. Aber man kann Krisenzeiten auch als wahre Chancen ansehen. Die Chance auf Veränderung. Die Chance auf Weiterentwicklung. Oder die Chance, einfach mal die Zeit still stehen zu lassen. Den gewohnten Weg auf der Überholspur verlangsamen und die Zeit zu Zweit als geschenk ansehen.

Ich habe hier wichtige Anleitungen um sich den Alltag gemeinsam mit dem Partner in dieser schweren Phase, die wir alle gemeinsam durchstehen müssen, zu verschönern.

Frage dich und deinen Partner ob ihr zur Risiko-Gruppe gehört. Fragt euch ob ihr ein gesundes Immunsystem habt und wie ihr gemeinsam dafür sorgen könnt, euer Immunsystem in gesundem Zustand zu erhalten.

Wenn du und dein Partner der Meinung seid, dass ihr eine gesunde Lebensführung habt, dann seid ihr aus der Gefahrenzone bereits befreit.

Um eure Situation weiter zu verbessern und eure Psyche vor dem Kollaps zu bewahren, lege ich euch diese Dinge ans Herz:

1. die Telekommunikation ausschalten

Das heißt: Legt euer Handy zur Seite, schaltet den Fernseher und das Radio aus. Hört viel Musik, und wenn möglich, tanzt gemeinsam durch eure Wohnung. Auch wenn jeder seine eigene Musik mit Kopfhörern hört, hat es dennoch eine befreiende Wirkung für beide Partner. Kennt ihr Silent-Discotheken ? Das sind Dicotheken, die ihre Musik nur durch Kopfhörer spielen lässt. Jeder Besucher hört seine eigene Lautstärke und seine eigene Musik-Richtung und kann ganz individuell auf die eigenen Wünsche eingehen.

Also, holt euch eine Silent-Disco nach Hause, dreht eure Lieblingsmusik laut auf und tanzt euch die Seele frei !

Versucht in dieser Zeit auf stundenlanges Informations- und Neuigkeiten Input zu verzichten! Die Welt dreht sich auch ohne diese Informationen weiter und verpassen werdet ihr sicherlich nichts.

Falls ihr vorhabt, zum einkaufen zu gehen, informiert euch vorher kurz über die einzuhaltenden Regeln und haltet diese ein. Aber mehr Information ist für das Gehirn eine Reizüberflutung.

2. Führt gemeinsame Gespräche

Jetzt ist die ideale Zeit, über Gott und die Welt zu sprechen. Unterhaltet euch über eure Gefühle und über eure Ängste in dieser aussergewöhnlichen Situation. Es ist wichtig Dinge anzusprechen. Auch ist jetzt der ideale Zeitpunkt die Beziehungsfestplatte zu aktualisieren.

Es geht um die Fragen „Sind wir noch glücklich ? Was können wir verändern um unsere Beziehung intensiver zu gestalten? Ist unsere Beziehung in einem Zustand, indem jeder glücklich ist ?“

Versucht euch gegenseitiges Verständnis zu schenken, wenn ihr euren Frust herauslassen müsst !

Es ist extrem wichtig den Partner nicht dafür zu kritisieren, wenn er mal seine Angst, Kummer oder Verzweiflung in Worte fasst.

In Extrem-Situationen wie dieser heutigen Zeit, ist es einfach wichtig, die Stimmungen des Partners zu akzeptieren. Man kann kein psychologisches Gleichgewicht behalten, wenn die alltägliche Routine aus der Bahn geschmissen wird.

Lasst den Partner aussprechen, was er auf der Seele hat. Auch wenn man manchmal nicht der gleichen Ansicht ist.

Zuhören und versuchen den Blickwinkel des anderen stehen zu lassen.

Respekt und Mitgefühl sind in dieser Zeit äußerst wichtig.

3. gegenseitig Freiräume gewähren

Wenn man in dieser Quarantäne gezwungen wird, den ganzen Tag zusammen zu sein, muss man auch dafür sorgen, dass jeder dennoch seinen Hobbies oder normalen Alltagsgewohnheiten nachgehen kann.

Man sollte vielleicht auch mal einen getrennten Spaziergang machen, oder sich in verschiedene Zimmer zurückziehen. Es ist nichts Ungewöhnliches wenn man mal ein paar Minuten für sich alleine beanspruchen möchte. Dazu hat man auch das Recht. Vor allem, wenn man gemeinsame Kinder im Haushalt hat, ist es wichtig, sich die Zeit für die Kinder aufzuteilen. Man kann sich zeitweise gegenseitige freie Stunden oder Tage gönnen. Auch Hobbies, wie sportliche Aktivitäten sollte man unbedingt beibehalten.

Jetzt wo der Sommer in greifbare Nähe rückt, kann man sich auch im eigenen Garten eine Ruhe-Oase schaffen. Oder man legt sich alleine in die Sonne und lässt den Stress hinter sich .

Da hilft natürlich auch laute Musik. Also Kopfhörer auf und ab in den Garten zum Tanzen ! Man glaubt nicht, welche positiven Energien da freigesetzt werden !

Wechselt euch mit den alltäglichen Aufgaben im Haushalt ab und tut Dinge auch getrennt.

So kann man sich gegenseitig wieder aufeinander freuen, wenn man wieder zusammen auf dem Sofa sitzen kann.

Vielleicht kann man diese Zeit auch sehr gut nutzen um neue Ideen zu verwirklichen. Man hat endlich Zeit, sich Gedanken über das eigene Leben machen.

Wichtig ist es, sich nicht zu sehr auf die Probleme der Welt zu fokussieren. Denn die Welt dreht sich weiter, ob wir es wollen oder nicht. Und manchmal ist es besser einen gesunden Abstand zu den Dingen zu haben, die auf unserer schnelllebigen Welt tagtäglich geschehen, anstatt sich alles zu Herzen zu nehmen.

Bleibt gesund und haltet zusammen.

Herzlichst, eure Kordula

Mein Service für dich und deine Beziehung

Bei Beziehungs-Krisen steht Erste-Hilfe an oberster Stelle!

Mit meinem vielfältigen Angebot helfe ich dir dabei, deine angestrebten Ziele zu erreichen. Du bist nicht sicher, was du brauchst und wie du deine Beziehungsprobleme loswerden kannst? Ich erkläre dir, welche Wege du für dich einschlagen kannst, um deine Partnerschaft wieder in die richtige Bahn zu leiten. Ich glaube, zusammen mit dir, fest an die Liebe und an das Projekt langjährige Beziehung.

Erste Hilfe für deine Beziehung.

Online- Beratungsgespräch für Paare oder Singles in der Krise. Über Skype oder zoom via Videochat.

Erstes Beratungsgespräch für Paare oder Einzelpersonen 59,-€ (90 min.)

6 (60 min.) x 50,-€ für Paare = 300,- €

3 (60 min.) x 55,-€ für Einzelpersonen = 165,- €

(Bezahlung per Banküberweisung, Paypal oder Skrill nach jeder Stunde )

Für jede weitere erforderliche Stunde berechne ich 55,-€ für Paare und für Einzelpersonen .

Willst du anonym bleiben und hast eine wichtige Frage, die du zu deiner Situation gelöst haben willst?

Für die Beantwortung deiner e-mail berechne ich 25,-€ für eine ausführliche, hilfreiche Antwort. (zahlbar per Banküberweisung, Paypal oder Skrill)